Ladyfest Mülheim (Ruhr)

15. September 2011bis18. September 2011

hier gibts das Programm

Wir wollen alles. Deshalb: Do., 15. und Fr., 16. 9. heißen wir alle Interessent*Innen, egal welchen genders, herzlich willkommen zu Vorträgen, Diskussionen und Workshops zu antisexistischen, feministischen und queeren Themen.

Sa., 17. und So., 18.9. hingegen sollen einen Schutz- und Selbstermächtigungsraum nur für Trans*, Lesben, Frauen bieten. Also: Sowohl Programm als auch Zugang zum AZ im geschlossenen Rahmen!

Ob du an den geschlossenen Tagen kommen kannst, hängt davon ab, wie du dich selber definierst; wenn du dich mit dem Begriff trans*-lesben-frauen identifizierst, bist du willkommen – die Entscheidung können wir dir nicht abnehmen, aber vielleicht hilft es dir, den Abschnitt zur Transoffenheit zu lesen.

Trans-offen soll nicht heißen, offen für alle Menschen, die sich als Trans* definieren, sondern offen für Transmenschen, die sich (immer noch) gegen Frauen gerichteter Diskriminierung ausgesetzt und/oder von dieser betroffen fühlen, bzw. sich mit geschlossenen Gruppen verbunden fühlen, auf Grund früher gemachter Erfahrungen.

Im Vordergrund des Ladyfests soll die Kritik an der bestehenden patriarchalen Herrschaftsstruktur und dem binären Geschlechtersystem stehen, das uns Rollen, Normen und Bilder von Geschlecht, Körperlichkeit, Schönheit und Identität aufzwingt, uns in Kategorien einteilt und Diskriminierungen von Frauen,Lesben,Trans* produziert und ‘normal’ erscheinen lässt.

Wir bieten ganz bewusst einen Rahmen, in dem gezielt Trans*,Lesben,Frauen (TLF) die Möglichkeit haben, Vorträge zu halten, Workshops und Diskussionen anzuleiten und/oder auf der Bühne zu stehen.

Wir wünschen uns einen respektvollen Umgang mit Identitäten, Lebensformen und Grenzen anderer Menschen und dulden somit auf dem Ladyfest keine Übergriffe oder Diskriminierungen. Wir stehen für eine antisexistische Praxis und die Definitionsmacht im Speziellen ein. Wir verstehen uns als herr-schaftskritisch und stellen uns gegen rassistische, antisemitische, lookistische und szene-elitäre Verhaltensweisen.

Wenn auch ihr Lust auf ein Ladyfest mit einem solchen respektvollen Anspruch und Umgang habt, kommt vorbei, macht mit, habt Spaß und fühlt Euch wohl!
Wir freuen uns nach guter alter d.i.y.- und Ladyfest-Tradition auch über Eure Mithilfe und Mitgestaltung :)